Provintz zu Gast

SÜBKÜLTÜR AM DIENSTAG, 21.01.2020 um 20:00 Uhr

Ein neues Magazin für Phänomene
Die neue, noch ungeborene Kunst- und Kulturzeitschrift Provintz will raus in die Welt!
Leistet Geburtshilfe, kommt und erlebt mit der Bayreuther Provintz-Redaktion einen fulminanten Abend mit liebenswürdigen Menschen, exklusiven Einblicken in die weltweite Provintz und spektakulären Aktionen.
Die Idee ist da, die Inhalte haben wir, der Look sitzt- nur noch Eure Unterstützung brauchen wir. Feiert mit uns!

Provintz ist eine Kunst- und Kulturzeitschrift, die von kulturbegeisterten Autor_innen und Kurator_innen gegründet wurde.
Aufeinandergetroffen ist die provintz!-Redaktion in Bayreuth. Hier, man könnte sagen: genau in der Provinz.

Weiterlesen

Süb Slam #08 | Eure Heimat für lokale Wortakrobaten

SÜBKÜLTÜR AM DIENSTAG, 28.01.2020 um 20:00 Uhr

Der kleinste Slam Bayerns kehrt zurück: In kuscheliger Wohnzimmeratmosphäre lädt Moderator Steven wieder lokale und regionale Slammer*innen zum Wettstreit. Das Rahmenprogramm gestaltet dieses Mal das „Schweizer Taschenmesser des Poetry Slams“, Pascal Simon (Foto). Der Wahl-Regensburger gilt als die Person gewordene Vielseitigkeit und begeistert als Bühnenautor, Kabarettist, Schauspieler, Improvisationskünstler und noch vieles mehr.
Übrigens: Der Süb Slam ist auch eine Chance für alle, die zum ersten Mal auf einer Slam-Bühne stehen wollen. Wer Lust hat, sich selbst einmal ausprobieren, kann sich unter sueb-slam@web.de melden.

Weiterlesen

Zimmerkonzert: Kliffs

SÜBKÜLTÜR AM DIENSTAG, 04.02.2020 um 20:00 Uhr

Bei unserem ersten Zimmerkonzert des Jahres 2020 trifft Kanada auf Berlin: „Dieses Album ist ein echtes Transatlantik-Baby” sagt der kanadische Songwriter Mark Bérubé (Gitarre, Tasten und Gesang) über das Debütalbum seines neuen Projektes Kliffs. Die ersten Songs entstanden bereits 2013 in einer windschiefen Hütte in den kanadischen Rocky Mountains, wurden dann in Montreal arrangiert und später mit Stücken ergänzt, die er und Kristina Koropecki (Cello, Tasten und Gesang) im Berliner Funkhaus oder diversen mitternächtlichen Küchen der deutschen Hauptstadt aufgenommen haben. Und so klingt „Temporary Cures“ dann auch: akustische Tupfer aus der Weite Kanadas vermengen sich mit der bunten, glitzernden Elektro-Welt Berlins.

Weiterlesen