Aktuelle Veranstaltungen in unseren neuen Räumlichkeiten am Gerberplatz.

Open Stage: Bühne frei für dich

SÜBKÜLTÜR AM DIENSTAG, 27.02.2024 um 20:00 Uhr

Das Leben ist eine Bühne und wir sind die Rollenwandler. Zum dritten Mal heißt es: Vorhang auf für euch! Für eure Freude an Reim, Melodie, Experiment, Spiel und Spaß. Ob Witz oder Wutrede, Kunst oder Klang, Hauptsache du lässt uns teilhaben an dir und deiner Welt. Auch die kleine Melancholie ist willkommen.
An diesem Abend dürft Ihr gespannt sein! Auf euch! Auf eure Fertigkeiten, Leidenschaften und Freuden. Ohne vierte Wand! Denn auch das Publikum nimmt seine Rolle ernst.

Wenn ihr nun Lust bekommen habt, mitzumachen: Meldet euch mit euren Beiträgen per E-Mail an openstage@suebklueb.de.

Und für alle, die einfach nur zusehen wollen: Der Eintritt kostet nur 2 €.
Beginn: 20:00 Uhr

Süb-Konzert: AUA AUA

SÜBKÜLTÜR AM DIENSTAG, 12.03.2024 um 20:00 Uhr

Einfach konsequent an sämtlichen Erwartungen vorbeiackern. Ganze Gedankengebäude in Schutt und Asche zu singen. Die Leute da abholen, wo kein Gras mehr wächst. AUA AUA sind ein schmerzbefreites Wandelkollektiv aus Leipzig, hauen massive Songblöcke aus Zeitgestein, sägen, schmirgeln, driften ab, fangen ein und verhandeln abstrakte Blüten der Zwischenmenschlichkeit. Ein eigenwüchsiges Kraut mit Spuren von Pop und Jazz bedeckt das Leipziger Trio aus Jan Frisch (voc, git), Philipp Martin (bass, keys) und Johannes Döpping (drums). Die Musik ist geprägt von angeschrägten Formen, erzählerischen Zeitlupen und Schlüsselzeilen. 

Video:
https://www.youtube.com/watch?v=SX-IjXbSxlc

Audio:
https://janfrisch.bandcamp.com/track/was-solls

Einlass: 20 Uhr
Eintritt: 2€ und Spenden

Die Schachnovelle – Theaterstück mit Musik

SÜBKÜLTÜR AM DIENSTAG, 26.03.2024 um 20:00 Uhr

„Stefan Zweigs Novelle lotet auf engstem Raum die Abgründe der menschlichen Seele aus. Von der Gestapo verhaftet und in ein Hotelzimmer gesperrt, flüchtet Dr. B. in die abstrakte Welt des Schachspiels, um sich so seine geistige Widerstandskraft zu bewahren. Auf einem Passagierdampfer nach Buenos Aires, begegnet Dr. B. zufällig dem Schachweltmeister Mirko Czentovic. Ein atemberaubender Kampf beginnt, bei dem der eigentliche Gegner nicht gegenüber am Brett, sondern tief in der eigenen Seele sitzt.“ – S. Fischer Verlage

Snapeldorium besteht aus dem Musiker Bernd und der Schauspielerin und Sängerin Nora. Sie machen Theater und zwar ganz großes, kleines Theater. Was sie wirklich wollen, ist, Geschichten zu erzählen. Dabei greifen sie auf ein großes Repertoire zurück: Von Familienstücken, über Klassiker der Literaturgeschichte und anspruchsvollen Humor bis hin zu grausigen, brutalen Abenden, haben wir alles im Petto. Die Literaturvorlagen werden von Snapeldorium interpretiert und mit eigens komponierter Musik untermalt. Sie wollen also alles: Unterhalten, alles und jeden kritisieren, neue Impulse bieten und dabei noch Literaturklassiker zu neuem Leben erwecken.

Beginn: 20 Uhr / Eintritt: 2 €

Bild: Thomas Eberlein